Skip to content
pexels-fauxels-3184299

Ein professionelles HubSpot Onboarding, um Marketing und Vertrieb zu entfesseln.

Als zertifizierter HubSpot Partner helfen wir Ihnen mit der HubSpot CRM Plattform dabei, Marketing und Vertrieb zu entlasten, lästige Dinge zu automatisieren, Sales-Zyklen zu verkürzen, die Kundenbindung zu stärken und das Reporting zu vereinfachen.

Der Alltag in mittelständischen Unternehmen

Die typischen Probleme von Unternehmen ohne CRM-System

Ein CRM-System hilft Ihnen dabei, mehr über Ihre (potenziellen) Kunden zu erfahren und Informationen intern transparent zu machen, um außergewöhnliche Kundenbeziehungen aufzubauen. Das Stichwort heißt: Personalisierung.

Ein gutes CRM wie HubSpot bietet aber nicht nur einen gemeinsamen Informationspool, sondern auch mächtige Features für Marketing, Vertrieb und Service, um die tägliche Arbeit zu erleichtern. 

Es ist erschreckend: 68% der Unternehmen haben kein modernes Customer Relationship Management System im Einsatz.

Wenn die nachfolgenden Punkte auf Sie zutreffen, sollten Sie sich zwingend mit der Einführung eines CRM bzw. HubSpot beschäftigen. 

Der Vertrieb agiert kopflos Regelmäßig rufen Sie im Vertrieb Leads an, ohne zu wissen, was im Vorfeld bereits passiert ist.
Die Angebote gehen unter Das Nachfassen von Angeboten geht bei vielen Unternehmen unter, weil keinerlei Überblick existiert.
Die Daten sind verstreut Die Hälfte der Kunden- und Vertriebsdaten liegen in verschiedenen Excel-Tabellen, womöglich noch lokal gespeichert. Die andere Hälfte ist irgendwo in Outlook und den einzelnen Köpfen des Teams versteut.
Alles wird händisch erledigt Sie arbeiten ohne feste Prozesse und ohne jedwede Automatisierung. Jede noch so kleinste Aufgabe - von Datenpflege bis einfachen Follow-ups - muss manuell erledigt werden.
Unproduktive Tätigkeiten kosten viel Zeit Allein auf das Switchen zwischen Tools, das Vereinbaren von Meetings und das ständige, erneute Schreiben von nahezu identischen E-Mails entfällt ein Großteil Ihrer Zeit.
Kontaktdaten sind unvollständig Wenn Kunden- bzw. Kontaktdaten nirgendwo zentral gespeichert werden, führt das immer wieder dazu, dass diese Daten unvollständig sind oder verloren gehen. Das ruiniert ganze Aufträge.
Es gibt weder Berichte noch Prognosen Weil Vertriebschancen nirgendwo abliegen, kann die Vertriebsleitung bzw. das Management nur mühsam nachvollziehen, wie es um die Performance in der Vergangenheit steht und wie viel Umsatz in der nächsten Zeit zu erwarten ist.
Zu viele Marketingtools im Einsatz Die Marketinglandschaft ist sehr divers geworden. Zu einem guten Marketing-Mix gehören viele Kanäle. Das erfordert viele verschiedene Tools, um die Kanäle zu bespielen. 
Der Marketing-ROI ist nicht nachweisbar Bei vielen Kanälen möchten Sie wissen, welche Kanäle wirklich positive Effekte haben. Viele Unternehmen scheitern schon daran, die neuen Leads den richtigen Kanälen zuzuordnen. Den Umsatz einer speziellen Kampagne nachzuweisen, schafft fast niemand.

Personalisierung mit Effizienz

Wir glauben, dass Sie ein intelligentes CRM-System mit mächtigen Funktionen für Ihr Marketing und Vertrieb brauchen, mit dem Sie gleichzeitig die lästigen Aufgaben loswerden.

Ein realer Vergleich

Es gibt eine Welt vor HubSpot - und eine Welt danach. Einer der Hauptpunkte für viele mittelständische Unternehmen ist das Monitoring der Vertriebspipeline. Ein großer Schritt für viele Unternehmen - ein kleines Feature von HubSpot. 

Vorher
Nachher
Excel-Opportunities-CRM
HubSpot-Deal-Pipeline-Screenshot

Was ändert sich mit HubSpot alles?

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

HubSpot ist eine All-In-One Software, die Ihnen dabei hilft, alle Aktivitäten entlang der Customer Journey zentral zu steuern, zu vernetzen und aufeinander abzustimmen. Damit ändert sich nahezu alles. Zum Guten. Begreifen Sie HubSpot als ein intelligentes Werkzeug, dass Ihnen möglichst viel vereinfacht. Wir zeigen Ihnen anhand von Beispielen, wie sich der Alltag verändert.

  • 01 Leads gewinnen
  • 02 Leads verwalten
  • 03 Marketing & Vertrieb verbinden
  • 04 Vertriebsprozess strukturieren
  • 05 Leads abschließen
  • 06 Bestandskunden entwickeln
  • 07 Transparenz schaffen

Leads generieren und anlegen.

Realität

Leads werden mehrheitlich durch Offline (z.B. auf Messen) oder durch Empfehlungen gewonnen. Dadurch ist die Erstanlage eines neuen Leads meistens sehr unstrukturiert. In der heutigen Welt suchen Menschen online. Das gilt auch für B2B-Geschäft. Um planbar online Leads zu gewinnen, fehlt den meisten mittelständischen Unternehmen vorneweg eine klare, langfristige Strategie und außerdem fehlen auch Maßnahmen, um Aufmerksamkeit zu generieren und Inhalte sowie Werkzeuge, um Besucher in Leads zu konvertieren. Hierfür ist dann vor allem die Website verantwortlich.

Idealbild

Ihre Zielgruppe kennt Sie und findet Sie, wenn Sie nach Ihrer Leistung und Ihrem Thema sucht. Hochwertige Inhalte und professionelle Marketingmaßnahmen bringen stetig neuen Traffic. Auf Ihrer Website verwandeln Sie Besucher ganz gezielt in Leads. Ein intelligentes System legt diese Leads automatisch an, vervollständigt Informationen und löst Prozesse aus.

Mit HubSpot

Social-Media-, Content-, Blog-, SEO- und Ad-Tools helfen Ihnen dabei, den Traffic zu steigern. Mit intelligenten Formularen, Landing Pages, Lead Magneten und Automationen schaffen Sie es, die Besucher besser zu konvertieren. Alles in einem System - nicht in zig verschiedenen Anwendungen verstreut. Obendrein verwaltet HubSpot alle Leads im CRM und stellt eigenständig weiterführende Informationen zu neuen Leads bereit.

Leads pflegen und organisieren.

Realität

Es fehlen interne Prozesse und moderne Systeme. Leads werden gar nicht oder unvollständig gepflegt. Sie verbleiben im E-Mail Postfach oder im Kopf des Mitarbeiters. Es wurde nie definiert, welche Informationen wichtig sind und welche Phasen bzw. welche Aufgaben es gibt. Aktivitäten werden nirgends für alle protokolliert und Leadqualifzierung ist ein Fremdwort. Als Werkzeug für all diese Aufgaben wird oft provisorisch Excel eingesetzt. Das reicht vorne und hinten nicht.

Idealbild

Wichtige Informationen zu Leads sind allgemein definiert und der Prozess der Leadqualifizierung ist strukturiert. Alle Informationen, die gewonnen werden, werden in einem System dokumentiert. Die Reise eines neuen Leads wird dadurch vollkommen transparent. Intelligente Automationen sparen zusätzlich Zeit und nehmen Arbeit ab. Leads werden qualifiziert und mit allen nötigen Informationen dem Vertrieb übergeben, um einen Abschluss zu erzielen.

Mit HubSpot

Das CRM ist der einheitliche Informationspool für alle. Es enthält alle Informationen zu Kontakten, Unternehmen und Deals. Der Vertrieb weiß sogar, welche Unterseiten der Website ein Kontakt besucht hat. Mit Automationen reduzieren Sie zudem stetig manuelle Handgriffe, erleichtern die Arbeit und ermöglichen Ihrem Vertrieb, besser zu verkaufen.

Das Zusammenspiel von Marketing und Vertrieb.

Realität

Die linke Hand weiß nicht, was die Rechte tut. Marketing und Vertrieb arbeiten in getrennten Systemen. Diese Systeme kommunizieren gar nicht oder nur ungenügend miteinander. Das gilt auch für die generelle Kommunikation. Abteilungsübergreifende Prozesse und gemeinsame Ziele existieren de facto nicht. Das Marketing generiert schlechte Leads und arbeitet mit falschen Annahmen. Der Vertrieb verschwendet Ressourcen bei der Arbeit mit unqualifizierten Leads.

Idealbild

Marketing und Vertrieb befinden sich im ständigen Austausch und arbeiten im gleichen System. Es gibt keine Abweichung, Unzugänglichkeit oder Dopplung bei den Informationen. Es ist gemeinsam festgelegt, wann ein Lead qualifiziert ist, wie viele Leads generiert werden müssen und welche Informationen gebraucht werden. Ziele werden gemeinsam festgelegt. Reportings werden untereinander vorgestellt.

Mit HubSpot

Ein vollwertiges System für beide Abteilungen mit einem CRM als Basis. HubSpot ist single source of truth. Automatisches Lead Scoring und Lead Routing erleichtert die Zusammenarbeit. Außerdem verfügt der Vertrieb unmittelbar über alle Informationen zu den Leads, die im Vorfeld gesammelt wurden.

Chancen erkennen und forcieren.

Realität

Vom ersten Kontakt bis zum Kaufabschluss ist es ein langer Weg. Über die Zeit hat sich hierfür ein Prozess eingeschlichen, den jeder Vertriebsmitarbeiter nach eigenem Befinden handhabt. Es funktioniert irgendwie. Mit physischen Listen, sporadischen Meetings, Kommunikation zwischen Tür und Angel und einer Portion Eigeninitiative. Dieses System ist jedoch überaus zeitaufwändig, energieintensiv und außerdem fehleranfällig.

Idealbild

Der Vertriebsprozess folgt einem festen Ablauf. Die einzelnen Schritte und Phasen sind definiert. Alle Aufgaben und Zuständigkeiten sind klar verteilt. Egal ob es darum geht, einen Termin zu vereinbaren, ein Protokoll abzulegen oder ein Angebot zu versenden. Alles ist geregelt. Das erleichtert die Organisation, sorgt für bessere Ergebnisse und ermöglicht Transparenz. Zeitintensive Tätigkeiten sind weitestgehend automatisiert, sodass sich der Vertrieb fokussieren kann.

Mit HubSpot

Die Deal-Pipeline bildet die Phasen Ihres Vertriebsprozesses ab. So haben Sie einen direkten Einblick über alle Deals und deren aktuellen Stand inkl. Prognose. Zusätzlich können Sie Ziele festlegen. So lässt sich die Performance komplett auswerten. Mit Workflows automatisieren Sie viele Tätigkeiten. Meetings, Anrufe, Dokumente, Mails, Protokolle. Alles funktioniert über HubSpot.

Aufträge und Kunden gewinnen.

Realität

Leads gehen direkt an den Vertrieb. Ob qualifiziert oder nicht. Vertrieb und Lead haben zu wenig Informationen. Die Anbahnung eines Verkaufs geschieht ohne Verständnis für die Probleme und Bedürfnisse des Kunden. Die Kontaktaufnahmen und Gespräche sind zu weit von der Realität des Leads entfernt. Außerdem geht viel Zeit verloren. Dokumente liegen verstreut. Es gibt keine Vorlagen, keine Leitfäden, nichts. Das Resultat sind schlechte Abschlussquoten und Unzufriedenheit.

Idealbild

Der Vertrieb kennt die Probleme und Herausforderungen der Leads. Sie gehen außerdem nur vertriebsqualifizierte Leads an. Weil Sie alle Informationen zu den Leads haben, können Sie gezielt auf die spezifischen Bedarfe eingehen. So verbessert sich die Quote der Abschlüsse stetig und die Zufriedenheit im Vertrieb steigt durch mehr Erfolgserlebnisse. Alle Materialien, die der Vertrieb benötigt, sind leicht zugänglich. Aufgaben wie das Nachfassen bei Angeboten sind automatisiert.

Mit HubSpot

Im CRM liegen alle Informationen, die der Vertrieb benötigt. Mit E-Mail Funktionalitäten wie Vorlagen, Automatisierungen, Tracking sowie Tools für Anrufe und Meetings arbeitet der Vertrieb effizienter. Zusätzlich lassen sich mit Automationen weitere Tätigkeiten vereinfachen. Die Abschlüsse lassen sich durch die Deal-Pipeline komplett auswerten und analysieren.

Folgegeschäft mit Bestandskunden erzielen.

Realität

Es gibt eine aktive Bestandskundenbasis. Oft sind wenige Kunden für einen großen Teil des Umsatzes verantwortlich. Außerhalb der Auftragsabwicklung wird jedoch nicht kommuniziert. Schon gar nicht mit Nullkunden. Unternehmen verpassen eine riesige Chance, das Wachstum im eigenen Unternehmen durch den Ausbau schon bestehender Geschäftsbeziehungen voranzutreiben. Einfache Maßnahmen wie E-Mail Marketing oder halbjährliche Anrufe existieren vielerorts nicht.

Idealbild

Spannende Kommunikationsinhalte schaffen Kontaktpunkte mit den Bestandskunden. Bei Bestandskunden mit großem Entwicklungspotenzial findet eine persönliche Kommunikation statt. Durch Segmentierung im E-Mail Marketing (anhand Interessen, Branchen etc.) wird die Kommunikation personalisiert, wertstiftend und stark automatisiert. Anhand der Reaktion wird priorisiert, zugeteilt und entwickelt.

Mit HubSpot

HubSpot bietet dynamische Listen, Funktionalitäten zur Segmentierung und riesige Möglichkeiten zur Automatisierung durch Sequenzen und Workflows. Das ermöglicht eine effiziente und hochprofessionelle Kommunikation mit bestehenden Kunden.

Relevante Zahlen auf einen Blick.

Realität

Entweder wird gar nichts ausgewertet oder es gelingt nicht, die Daten ordentlich zu integrieren, um ein vollständiges Bild zu erlangen. So oder so - Entscheidungen werden aus dem Bauch heraus oder auf Basis unvollständiger Daten getroffen. Die reale Performance von Marketing- und Vertriebsmaßnahmen bleibt im Verborgenen. Das sorgt außerdem dafür, dass nie gezielt optimiert werden kann.

Idealbild

Jede Anwendergruppe besitzt Ihre eigenen Dashboards, die direkt einsehbar sind und alle relevanten Kennzahlen wiedergeben. So sieht ein Vertriebsleiter beispielsweise innerhalb von Sekunden, welche Deals in welcher Phase stecken, wie die Performance aussieht, wo Schwachstellen liegen und wie man optimieren kann. Das gilt für verschiedene Benutzer, vom Marketing Manager über den Vertriebsmitarbeiter bis hin zum Geschäftsführer.

Mit HubSpot

Das Reporting von HubSpot ist super mächtig. Aus einer riesigen Bibliothek können Sie Ihre Dashboards zusammenstellen. Außerdem können Sie individuelle Berichte erstellen. Durch die Integration von vielen verschiedenen Diensten lassen sich auch Daten aus anderen Datenquellen mit einbeziehen, bspw. die Performance von LinkedIn Posts, von Google Ads u.v.m.

Der Aufbau und die Features von HubSpot

Das zentrale Element von HubSpot ist das CRM. Hier leben Ihre Kontakte und somit alles, was Sie zum Verwalten und zum Pflegen von Leads und Kunden benötigen. Es ist die gemeinsame Datenbank für alle kundenorientierten Abteilungen. Und hier wird es dann richtig spannend.

Das zentrale Element von HubSpot ist das CRM. Damit pflegen und verwalten Sie Leads und Kunden. Alle kundenorientierten Abteilungen greifen auf einen gemeinsamen, einheitlichen Informationspool zu. Mit den einzelnen Hubs und deren Features wird HubSpot dann richtig spannend. Die Features, die für Sie relevant sind, zeigen wir Ihnen gerne in einer ausführlichen Demo.

Kontaktdatenbank im HubSpot CRM
1
2
3
4
5
6
7
  • HubSpot CRM
  • Marketing Hub
  • Sales Hub
  • Service Hub
  • CMS Hub
  • Analytics
  • Automationen
  • Ecosystem

Nur noch eine Quelle der Wahrheit.

Ein CRM ist das Herzstück eines jeden Unternehmens, das wachsen möchte. Das CRM von HubSpot denkt in drei Objekten: Kontaktpersonen, Unternehmen und Deals. Es ist hierbei quasi grenzenlos anpassbar. Das Besondere von HubSpot als All-in-One-Software ist, dass sowohl Marketing, Vertrieb als auch Service auf einheitliche Informationen zugreifen. Es gibt nur eine Quelle der Wahrheit. Was vollkommen logisch klingt, ist leider die absolute Ausnahme. Speichern und teilen Sie Informationen über Kontakte, Unternehmen sowie deren Aktivitäten und Handlungen. Von allen Abteilungen. Für alle Abteilungen. Behelfen Sie sich abteilungsübergreifend mit Dokumenten, Vorlagen und Snippets. Einfach gesagt: Nichts geht verloren. Alles kann erfasst, organisiert, angepasst, verändert und getrackt werden.

Top-Features aus unserer Sicht:

  • Kontakt-, Unternehmens- und Deal-Datensätze
  • Ein einziges Tool zur Verwaltung Ihrer Kontakte und Kundenbeziehungen
  • Objekte, Eigenschaften und deren Ansichten nahezu grenzenlos anpassbar
  • Alle weiteren Hubs sind nahtlos mit CRM verbunden

Traffic steigern und Besucher zu Leads konvertieren.

Mit dem Marketing Hub können Sie prinzipiell alle Marketingaktivitäten durchführen und auswerten. Eine Stärke von HubSpot ist definitiv Marketing Automation und E-Mail Marketing. Die Funktionalitäten reichen von E-Mail über Social Media Marketing und Content-Marketing bis hin zu Landing Pages mit intelligenten Formularen und Smart Content. Da der Marketing Hub, wie jeder andere, nahtlos mit dem CRM verknüpft ist, bleiben Daten immer im Zentrum.

 

Top-Features aus unserer Sicht:

  • Social Media Marketing und Paid Kampagnen steuern
  • Content-Tools und Blogging
  • E-Mail Tools (Vorlagen, Builder, Segmentierung, Listen, Automation)
  • Landing Pages und Formulare
  • Analytics Tools
  • Einfache Berichterstellung und flexible Dashboards

Vielversprechende Leads mit exzellenten Informationen abschließen.

Der Sales Hub hilft Ihnen dabei, Ihre Kunden besser zu verstehen und Ihrem Vertrieb das Leben zu erleichtern. Durch eine Vielzahl von Tools können Sie zeitaufwendige Aufgaben automatisieren und dem Vertrieb die Unterstützung geben, die nötig ist, um Deals bestmöglich abzuschließen. 

Top-Features aus unserer Sicht:

  • Deal-Datensätze (vollkommen anpassbar)
  • Visuelle Deal-Pipeline (vollkommen anpassbar)
  • E-Mail Vorlagen, Snippets und Sequenzen sowie Tracking
  • Meeting- und Anruftool
  • Individuelle, zeitsparende und vollintegrierte Automationen
  • Flexible Dashboards und einfaches Reporting

Mit einem effizienten Kundenservice zu begeisterten Kunden.

Bieten Sie Ihren Kunden eine Betreuung auf Spitzenniveau. Mit einer gemeinsamen Inbox für Support-Anfragen kann Ihr Team alle Anliegen mit einem Ticket-System bearbeiten.

Top-Features aus unserer Sicht:

  • Gemeinsame Inbox für E-Mails, Social und Live-Chat
  • Ticket-System
  • Wissensdatenbank
  • Vorlagen, Sequenzen, Snippets und Dokumente

Tschüss WordPress & Typo3 - Hallo HubSpot CMS!

Mit HubSpot erstellen Sie eine vollwertige Unternehmenswebsite, die nahtlos mit Ihrem CRM verknüpft ist. Sie profitieren dabei von einer intuitiven Bedienung und fertigen Website-Themes, die sowohl die Erstellung als auch die Pflege vereinfachen. HubSpot bietet außerdem eine eigene Tracking-Technologie, die Sie auf Ihrer Website einsetzen können, um die Performance Ihrer Website auszuwerten. Auch hinsichtlich Datenschutz ist HubSpot mit dem CMS am Zahn der Zeit und bietet einen eigenen Cookie-Banner inkl. Serverstandort in Europa.

Top-Features aus unserer Sicht:

  • Drag-and-drop Website Builder
  • Web Analytics
  • Smart Content
  • SEO-Empfehlungen

Umfassendes Controlling für volle Transparenz.

Das Reporting ist kein eigenes Produkt von HubSpot. Es betrifft alle Hubs und auch das CRM. Wir möchten das Reporting jedoch gesondert herausheben, weil es ein absolutes Differenzierungsmerkmal von HubSpot ist. Sie haben endlose Möglichkeiten, alles auszuwerten und darzustellen. Egal ob es um die Anzahl von Deals in einer bestimmten Phase, die Umsatzprognose für die nächsten 5 Tage, die neu gewonnen Deals diesen Monat oder die durchschnittliche Bearbeitungszeit von Support-Anfragen geht. Für alles, was Sie wissen möchten oder müssen, können Sie ein individuellen Bericht bauen und Ihrem personalisierten Dashboard hinzufügen.

Top-Features aus unserer Sicht:

  • Bestehende Bibliothek aus Hunderten von Berichten
  • Flexible und personalisierte Dashboards
  • Einfache Erstellung von individuellen Berichten

Damit Sie Zeit für das Wesentliche haben.

Die Automationen sind ebenfalls kein eigenes Produkt von HubSpot - aber sie sind wirklich atemberaubend. Egal, ob es um interne Prozesse, einfache Follow-up-Mails, Aktualisierung von Eigenschaften oder ausgeklügelte Workflows mit einer Vielzahl von Schritten geht. Sie können für nahezu jeden Schritt oder jeden Handgriff eine Automation einrichten, die Ihnen das Leben erleichtert.

Top-Features aus unserer Sicht:

  • Funktionieren Objektübergreifend
  • Grenzenlose Möglichkeiten
  • Einfach einzurichten und zu aktualisieren
  • Enorme Zeiteinsparung

Das Beste aus der digitalen Welt.

HubSpot versteht sich als Plattform. So stehen eine schier endlose Zahl von Integrationen zur Verfügung, um HubSpot zu erweitern und Schnittstellen zu Ihren anderen Systemen herzustellen. Die meisten Integrationen werden dabei direkt von HubSpot selbst zur Verfügung gestellt. So entsteht nach und nach ein Ökosystem, in dem viele Wünsche ohne eigenen Entwicklungsaufwand abgedeckt werden.

Sehr populäre Integrationen sind neben den Social-Media- und Ad-Diensten beispielsweise Salesforce, Tools wie G-Mail, Outlook, Zoom oder auch Projektmanagement-Dienste wie Asana oder monday.

Wir bei WE7 nutzen für uns selbst nahezu alle gängigen Integrationen und bspw. auch Typeform für unseren Digital-Check oder auch fastbill für unsere Rechnungsstellung.

Top-Features aus unserer Sicht:

  • Viele Integrationen standardmäßig von HubSpot bereitgestellt
  • Stetiges Wachstum im Ökosystem
  • Offene Schnittstellen für individuelle Programmierung

Die jüngsten HubSpot Onboardings

Unser Fokus liegt auf mittelständischen B2B-Unternehmen wie der illumina concepts GmbH aus Ludwigsburg. Bei diesem HubSpot Onboarding haben wir sogar die Website über das HubSpot CMS neu gestaltet. Das umfangreiche HubSpot Onboarding bei den Stuttgarter Kickers ist ebenfalls ein spannender Case.

Die Einheit für HubSpot & CRM.

Ihr Team bei WE7

Bei WE7 vereinen wir ausgeprägtes Know-how für HubSpot als Software mit einem tiefen Verständnis für die Herausforderungen im Zuge der Digitalisierung, speziell bei mittelständischen Unternehmen.

Als zertifizierter HubSpot-Partner helfen wir, Marketing und Vertrieb zu digitalisieren und auf die nächste Stufe zu heben. Durch unsere umfassenden Zertifizierungen entfallen obendrein die Kosten für das standardmäßige HubSpot Onboarding, wenn die Einführung mit uns durchgeführt wird.

 

Tim Woischiski Head of HubSpot & Inbound
Johannes Ellenberg Head of Digital Consulting
TOUCH
Individueller Ansatz
Individueller Ansatz

Unser Ziel ist es, dass Sie HubSpot verstehen und selbstständig bedienen können. Bei der Einführung legen wir viel Wert auf individuelles Training.

TOUCH
Projektpreis
Projektpreis Wir sehen ein HubSpot Onboarding als ein fixes Projekt mit fest abgesteckten Meilensteine. Deshalb gibt es bei uns einen transparenten Projektpreis.
TOUCH
Zertifizierungen
Zertifizierungen HubSpot verändert sich ständig. Um am Ball zu bleiben sind wir ständig damit beschäftigt, neue Zertifizierungen zu erwerben.

Das HubSpot Onboarding mit WE7 im Überblick

Innerhalb von drei Monaten führen wir HubSpot in Ihrem Unternehmen ein. Dafür nutzen wir wöchentliche Sprints.

  • Monat 1: Grundlagen und Konfiguration

    Im ersten Monat analysieren wir Ihr Unternehmen bis ins Detail und richten HubSpot dementsprechend ein.
  • Monat 2: Arbeiten in HubSpot

    Im zweiten Monat erweitern wir HubSpot mit allen Dingen, die Sie für die tägliche Arbeit benötigen. Sie beginnen, täglich in HubSpot zu arbeiten.
  • Monat 3: Volle Kraft voraus

    Im dritten Monat beginnen wir damit, alle Features von HubSpot für Marketing und Vertrieb voll auszureizen.
  • Ab Monat 4: Support

    Nach dem Onboarding helfen wir Ihnen mit unseren Support-Paketen, das Potenzial von HubSpot auszuschöpfen. Die Support-Pakete finden Sie hier.

Vorteile bei einem HubSpot Onboarding mit WE7

Theoretisch können Sie HubSpot auch selbst einführen - wenn Sie die nötigen Ressourcen und das Wissen haben. Eine CRM-Einführung ist jedoch kein besonders einfaches Vorhaben und birgt viele Stolpersteine. Mit einem professionellen Partner stellen Sie sicher, dass HubSpot genau auf Ihr Unternehmen abgestimmt wird und Sie die Features bestmöglich nutzen, die Ihr Unternehmen wirklich voranbringen. 

TOUCH
Ihre Bedürfnisse zählen
Ihre Bedürfnisse zählen Die richtige Einführung von einem CRM-System bedarf einer ausgiebigen Analyse im Vorfeld. Es gibt viele Dinge, auf die man achten muss.
TOUCH
Schnelle Ergebnisse
Schnelle Ergebnisse Mit einem professionellen Partner läuft das Onboarding reibungslos. Das sorgt dafür, dass Sie schnell wichtige Verbesserungen mit HubSpot erreichen.
TOUCH
Mehr als nur technischer Support
Mehr als nur technischer Support Letztendlich entscheidet die Qualität Ihrer Marketing- und Vertriebsaktivitäten mit über den Erfolg, den Sie mit HubSpot erzielen. Wir denken mit.
TOUCH
DSGVO-konforme Einführung
DSGVO-konforme Einführung Die Einführung von HubSpot sollte auf keinen Fall datenschutzrechtliche Probleme verursachen. Dafür tragen wir Sorge bei der Einrichtung.
TOUCH
Integration in Ihre Systeme
Integration in Ihre Systeme

HubSpot muss mit Ihren bestehenden Systemen kommunizieren. Wir haben Erfahrung mit nativen, Custom- und Drittanbieter-Integrationen.

TOUCH
Volle Transparenz
Volle Transparenz Von Projektstart bis zum Ende können Sie den Verlauf inkl. aller Ressourcen immer vollkommen transparent einsehen. Wir nutzen monday.com dafür.
TOUCH
Trainer und Dienstleister
Trainer und Dienstleister Sie sollen während dem Onboarding verstehen, wie Sie das System für sich nutzen können. Ohne, für immer auf unsere Impulse angewiesen zu sein.
TOUCH
HubSpot first
HubSpot first Früher waren wir eine Marketingagentur. Jetzt sind wir HubSpot Partner. Nur weil man ein Auto fahren kann, kann man es noch lange nicht bauen und reparieren.
TOUCH
Erstklassige Partner
Erstklassige Partner Die Frage kommt häufig: "Wenn WE7 nur HubSpot einführt, wer bedient es dann?" - dafür haben wir auserlesene Partner. Von Paid Ads bis Vertriebscoaches.

Wie geht es weiter?

1
Vorgespräch Erzählen Sie uns von Ihren Herausforderungen und Ihren Zielen. So verstehen wir, wo die großen Potenziale und auch die kleinen Stolpersteine liegen.
2
HubSpot Demo

Im Anschluss erstellen wir eine individuelle HubSpot Demo für Sie. Sie erfahren, wie Sie HubSpot als Tool bei Ihnen einsetzen können.

3
Onboarding

Zu Beginn schaffen wir Grundlagen. Anschließend wird HubSpot in drei Monaten in Ihrem Unternehmen eingeführt, angepasst und gefördert. 

4
Ein neues Arbeiten

Marketing und Vertrieb sind wie ausgewechselt. Das Management hat alle Daten immer vor sich. Dabei steht HubSpot erst noch am Anfang.

Der Preis für ein HubSpot Onboarding

Der endgültige Preis für ein HubSpot Onboarding hängt vom Umfang und der Komplexität ab. Grundsätzlich beginnt der Preis für ein HubSpot Onboarding mit uns bei mindestens 6.000,00 €. Wir möchten Ihnen unsere Preisgestaltung jedoch so genau wie möglich erläutern, damit Sie wissen, was auf Sie zukommt. Dafür haben wir eine eigene Seite geschaffen.

pexels-fauxels-3184632

Durchschnittliche Ergebnisse

Unternehmen, die den Marketing Hub HubSpot einsetzen, verzeichnen durchschnittlich folgende Ergebnisse in den ersten 12 Monaten:

  • ca. 170% mehr Traffic auf der Website
  • ca. 150% mehr Leads
  • ca. 90% mehr Abschlüsse
  • ca. 35% Steigerung bei der Abschlussrate

In unserem FAQ am Ende der Seite finden Sie zudem noch ein konkretes Rechenbeispiel.

pexels-fauxels-3184169

Ongoing Support nach dem Onboarding

In drei Monaten ist es schlichtweg nicht möglich, schon das gesamte Potenzial von HubSpot auszuschöpfen. Es brauch Zeit, alle Features kennenzulernen und zu nutzen. Wir helfen Ihnen auch über das Onboarding hinaus, alles aus HubSpot herauszuholen.

pexels-fauxels-3183179
Fragen. Und Antworten.

FAQ

Eine neue Software einzuführen ist eine große Entscheidung. Die meisten Unternehmen haben gleich zu Anfang sehr ähnliche Fragen und Bedenken. Diese beantworten wir hier.

Wie schaffen wir den Umstieg?

Durch gute Planung und durch positives Mitwirken aller späteren Nutzer. Der Umstieg kann zweifellos stressig sein. Vor allem, wenn Sie das noch nie gemacht haben. Alle in Ihrem Unternehmen müssen verstehen, warum Sie umsteigen und welche Vorteile sich für jeden Mitarbeiter ergeben. Außerdem müssen Sie früh Klarheit darüber erlangen, welche Schnittstellen Sie benötigen. Weiterhin sollten Sie die Migration der Daten nicht unterschätzen. Wir haben oft erlebt, dass viel Zeit für die Aufbereitung der Daten nach dem Export aus dem alten System angefallen ist, weil die Daten lückenhaft sind. Wir helfen Ihnen gerne, den Umstieg erfolgreich zu bewältigen. Buchen Sie sich gerne einen Gesprächstermin - wir sind gespannt, von Ihrer Situation zu hören! 

Wir haben sehr spezielle Anforderungen. Wie flexibel ist HubSpot?

HubSpot in sich ist unglaublich flexibel. Sie können das gesamte CRM, also die Datensätze, auf Ihren Fall anpassen. Sie können sogar neue Objekte hinzufügen. Selbst ganz spezielle Details in der Abbildung von Prozessen lassen sich quasi immer über Automatisierungen lösen, sodass keine Wünsche offen bleiben. Spannend ist sicherlich auch die Frage nach Schnittstellen. Auch hier bietet HubSpot schon unglaublich viel und das Ökosystem wächst stetig. Nichtsdestotrotz sollten Sie auch hier auf Nummer sicher gehen. Sie müssen also genau definieren, welche Anforderungen Sie haben bzw. an welcher Stelle es kritisch werden könnte. Das machen wir gerne auch mit Ihnen gemeinsam.

Können wir HubSpot nicht auch einfach selbst erwerben und einführen?

Das ist natürlich möglich. Wir möchten an dieser Stelle nur darauf hinweisen, dass Unternehmen erfahrungsgemäß den Aufwand einer solchen CRM-Einführung unterschätzen oder strategische Vorüberlegungen vernachlässigen.

Hier also unser Rat: Stellen Sie unbedingt sicher, dass Sie ausreichend Zeit und Ressourcen zur Verfügung haben, um HubSpot erfolgreich einzuführen. Außerdem sollten Sie ausreichend Expertise für das Tool haben und alle grundsätzlichen Überlegungen sollten abgeschlossen sein. Mit einem CRM alleine ist es oft nicht getan.

Wir schreiben aktuell einen Blogartikel, in dem wir unseren Prozess zur Einführung komplett veröffentlichen.

Können wir direkt eine Demo buchen?

Natürlich. Eine Demo zeigen wir Ihnen auf jeden Fall - mit den Funktionen, die für Sie wichtig sind.

Buchen Sie sich einen Gesprächstermin. Wir telefonieren dann für ein paar Minuten, damit wir die Demo genau für Sie vorbereiten können.

Wie sieht der Einführungsprozess mit einem HubSpot-Partner aus?

Wir können natürlich nur für uns sprechen. Es gibt da von Partner zu Partner sicherlich Abweichungen. Für uns ist wichtig, dass eine gute Planung gemacht wird, dass alle wichtigen Personen die Vorteile verstehen uns das System wirklich wollen. Außerdem setzen wir viel daran, auf Ihrer Seite einen Anwender zu einem first-level-support auszubilden. Durch unsere oben aufgeführten Leistungen bekommen Sie schon einen guten Eindruck unserer Methode.

Unsere gesamte Vorgehensweise veröffentlichen wir in Kürze komplett transparent in einem Blogbeitrag.

Warum sollten wir uns für WE7 entscheiden?

Den ersten HubSpot Account haben wir vor schon vor etwa sieben Jahren eingerichtet. Seitdem begleitet uns HubSpot stetig. Hinzukommt, dass wir ebenfalls ein gutes Jahrzehnt Erfahrung mit der Digitalisierung von mittelständischen Unternehmen mitbringen.

Wie gut sind die Integrationen und Schnittstellen zu anderen Systemen, bspw. ERP?

Es gibt viele Standardintegrationen, die von HubSpot bereitgestellt werden. HubSpot bietet außerdem offene Schnittstellen. Es lässt sich also prinzipiell alles programmieren. Ob das aufwandstechnisch vertretbar und sinnvoll ist, ist natürlich fallabhängig.

Was ist Inbound Marketing?

Das Prinzip vom Inbound Marketing ist, dass Sie von Kunden aktiv aufgesucht und gefunden werden. Kunden kommen auf Sie zu. Im Idealfall schon, wenn die Kunden noch lediglich ein Problem haben, bei dem Sie noch gar nicht wissen, wie Sie es bestmöglich lösen können. Einfach gesagt: Im Gegensatz zum klassischen Marketing versuchen nicht Sie die Kunden zu finden, sondern die Kunden finden zu Ihnen. Wir sind Experten in dieser Marketingmethodik und bieten neben HubSpot-Einführungen auch Inbound Marketing Leistungen an.

Wie viel kostet HubSpot?

Jede Antwort hier wäre falsch. Das kommt ganz darauf an, welche Funktionalitäten Sie brauchen - und wollen. Grundsätzlich gilt: Das CRM und einfache Funktionen gibt es sogar kostenlos. Damit stößt man aber natürlich schnell an Grenzen und bekommt auch nicht den gesamten Umfang des Tools zu sehen. Es bedarf einer ausgiebigen Überlegung vorab und einer Anforderungsaufnahme, um das passende Paket zu finden.

Wie handhabt HubSpot das Thema Datenschutz als amerikanisches Unternehmen?

Ganz einfach gesagt: Sehr gut. Aktuell gibt es wohl kaum ein anderes Unternehmen mit Hauptsitz außerhalb der EU, welches sich so gut mit den hiesigen Datenschutzbestimmungen auseinandergesetzt hat. HubSpot lässt sich also DSGVO-konform nutzen. Die Server von HubSpot befinden sich ebenfalls in der EU.

Wenn HubSpot "nur" das Tool ist: Was brauchen wir noch, um wirklich neue Kunden zu gewinnen?

Exzellenz in Marketing und Vertrieb. HubSpot besorgt die nötigen Leads aber nicht von selbst und schließt diese Leads auch nicht eigenständig ab. Sie brauchen Kompetenz im Bereich: Marketing, Strategie, Grafik, Video, Text, Marketing Automation, Social Media, Werbeanzeigen, Data Analytics und eine leidenschaftliche Vertriebsmannschaft. Ob intern aufbauen oder extern dazu kaufen, das liegt ganz bei Ihnen.

Mit HubSpot geht es zwar leichter und effizienter - aber eben nicht von alleine.

Welche Ergebnisse sind wirklich realistisch? Rechenbeispiel!

Im folgenden Rechenbeispiel gehen wir davon aus, dass das Deal-Volumen weiterhin bei 30.000,00€ bleibt.

Ein Unternehmen, welches ohne HubSpot im Marketing
  • 10.000 Website-Besucher
  • 0,7% Conversion-Rate also 70 Website-Leads
und im Vertrieb
  • 200 Abschlüsse zu je 30.000,00 € (6.000.000,00 € in Summe)
steht 12 Monate später durchschnittlich bei
  • 27.000 Website-Besucher
  • 1,75% Conversion Rate, also 472 Website-Leads

und im Vertrieb bei

  • 380 Verkäufen zu je 30.000,00 € (11.400.000,00 € in Summe)

Auf der Seite von HubSpot finden Sie einen Return-on-Investment-Kalkulator, den Sie selber einmal nutzen können, um verschiedene Szenarien durchzuspielen.

Bietet WE7 auch operatives Online Marketing als Agentur? Ja, unter einer Bedingung: Sie haben Ihr Fundament gelegt und es funktioniert. Im besten Fall setzen Sie dafür HubSpot ein oder planen dies in absehbarer Zeit. Wir sind in diesem Bereich jedoch stark auf Inbound Marketing und Paid Advertising spezialisiert. Speziell auf die Themen Content-Marketing, Facebook- sowie LinkedIn-Ads und Google Ads. Mehr dazu erfahren Sie hier.
Welche Gesamtkosten kommen auf uns zu?

Im Durchschnitt liegen Unternehmen bei der Einführung von HubSpot mit Lizenz- und Implementierungskosten bei einem mittleren, fünfstelligen Betrag im ersten Jahr.

Wie könnte HubSpot bei Ihrem Unternehmen eingesetzt werden?